Startseite Fischgesundheit

Zur Notwendigkeit eines Tierseuchenalarmplan in Fischhaltungsbetrieben

Bereits am 1. Mai 2014 trat in Deutschland das neue Tiergesundheitsgesetz in Kraft und löste vollständig das bisherige Tierseuchengesetz ab. Schon allein der Name des Gesetzes soll ausdrücken, dass die Maßnahmen zur Vorbeugung und Früherkennung von Tierseuchen sowie deren Bekämpfung in den Vordergrund rücken. 

...mehr

 

Deutschlands erste Karpfenteichwirtschaften in Sachsen als KHV-frei zugelassen

Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 17. Mai 2016 wurden mit der Neunundzwanzigsten Bekanntmachung zur Änderung der Bekanntmachung der tierseuchenrechtlichen Zulassung von Schutzgebieten (Zonen und Kompartimenten),

...mehr

 

Warum nicht mehr Forellen produzieren? - Informationen zum Furunkuloseprojekt des Fischgesundheitsdienstes der Sächsischen Tierseuchenkasse in den Jahren 2015 und 2016    

...mehr

 

Von Fischern und Anglern entdeckt…Geschwürbildung beim Karpfen

Wenn die Satzkarpfen in den Teichwirtschaften und die Zierkarpfen aus der Winterruhe kommen oder die ersten Karpfenfänge an der Angel angelandet sind, offenbaren sich oftmals Veränderungen an der äußeren Schleimhaut der Fische wie in Abbildung 1 erkennbar.

...mehr

 

Von Anglern entdeckt…

Dr. Kerstin Böttcher, Dr. Grit Bräuer, Fischgesundheitsdienst der Sächsischen Tierseuchenkasse

...mehr

 

Karpfenteich1_kleinProjektbericht - Vergleich von diagnostischen Methoden zum Nachweis der Koi-Herpesvirus-Infektion (KHV-I) am Beispiel von Proben aus sächsischen Angelgewässern

- gefördert aus Mitteln der Fischereiabgabe des Freistaates Sachsen -

...mehr

 

Hubschrauberkalkung-Hauptgruppe-25PH-Wert-Entwicklung nach Branntkalkausbringung mittels Hubschrauber in Teichen

Kerstin Böttcher und Grit Bräuer, Fischgesundheitsdienst der Sächsischen Tierseuchenkasse

...mehr

 

Karpfenteich7Der Fischgesundheitsdienst informiert: Der Anlagenpassgemäß Fischseuchenverordnung – eine nützliche Vorschrift

Mit der Fischseuchenverordnung vom 24.11.2008 wurde die Aquakulturrichtlinie RL 2006/88/EG in nationales Rechtumgesetzt. Ziel der Verordnung ist die Verhütung und Bekämpfung verschiedener Fischseuchen.

...mehr

 

ProjektberichtAbschlußbericht zum Projekt "KHV Antikörpernachweis im Zusammenhang mit der aktuellen Seuchensituation und zur Erfolgskontrolle des KHV- Tilgungsprogramms"

Seit 2003 wird in Sachsen die äußerst verlustreich verlaufende

...mehr

 

dscn0342-3KHV-Sanierung im Freistaat Sachsen: Strategie und erste Erfahrungen

1. Einleitung 

Im September 1998 wurde im Veterinärmedizinischen Labor der University of California in Davis nachgefragt, die Ursache einer verlustreichen Krankheit bei Koi und

...mehr

 

BachfBotulismus bei Fischen, eine seltene Spätsommerkrankheit

Die diesjährige Jahrestagung der Fischgesundheitsdienste aller Bundesländer fand am Chemischen- und Veterinäruntersuchungsamt in Freiburg im Breisgau statt. Einen

...mehr

 
Weitere Beiträge...