Vergabestelle

Allgemeine Informationen

Die Sächsische Tierseuchenkasse vergibt öffentliche Aufträge über Leistungen (Lieferungen und Dienstleistungen) nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – Teil A (VOL/A).

Die Auftragsvergabe erfolgt zentral durch die Sächsische Tierseuchenkasse am Standort Dresden (Vergabestelle).

Die Bekanntmachungen zu Vergaben der Tierseuchenkasse unterhalb des EU-Schwellenwertes (nationale Ausschreibungen - Auftragswert bis 209.000,00 EUR ohne Umsatzsteuer) werden im Sächsischen Ausschreibungsblatt und auf dieser Seite veröffentlicht.

Die Bekanntmachungen zu Vergaben oberhalb des EU-Schwellenwertes (EU-weite Verfahren – Auftragswert ab 209.000,00 EUR ohne Umsatzsteuer) werden im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union sowie im Sächsischen Ausschreibungsblatt veröffentlicht.

Aktuelle Ausschreibungen

Medikamente zur Varroabehandlung im Freistaat Sachsen im Jahr 2022

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.