Startseite Schweinegesundheit Veranstaltungsnachlese „Treffpunkt Schweinegesundheit“

Veranstaltungsnachlese „Treffpunkt Schweinegesundheit“

Am 28.10.2015 fand bereits zum 4. Mal der „Treffpunkt Schweinegesundheit“ im Rittergut zu Limbach statt. 110 Tierhalter und Tierärzte waren der Einladung gefolgt.

Die Veranstaltung wurde mit zwei Vorträgen zu anzeigepflichtigen Tierseuchen eröffnet. Herr Dr. Schönfelder, Amtsleiter des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes Görlitz, informierte die Teilnehmer über den aktuellen Ausbreitungsstand der Afrikanischen Schweinepest in Polen, der Ukraine, Litauen und Lettland und ging auf die unterschiedlichen Bekämpfungsansätze in den jeweiligen Ländern ein. Frau TÄ Huth, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits– und Veterinärwesen Sachsen, sprach über Brucellose-Nachweise in den sächsischen Wildschweinebeständen, die seit Beginn des Jahres 2015 deutlich angestiegen sind.

Frau Dr. Klepsch, Geschäftsführerin der Sächsischen Tierseuchenkasse stellte die seit 1.10.2015 geltende Leistungssatzung der Tierseuchenkasse vor und erläuterte, die für Tierhalter und Tierärzte wichtigen Änderungen.

Wie der Weg zum Kupierverzicht aussehen kann, beleuchtete Herr Dr. Meyer (Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Köllitsch). Grundlage seines Vortrags bildete eine über mehrere Jahre durchgeführte umfassende Studie an Tätertieren zu den Einflussfaktoren des Schwanzbeißens.

Streptokokken-Infektionen stellen eine zunehmende Herausforderung für unsere Schweinebestände dar. Über mögliche Bekämpfungswege und Impfstrategien gab Herr Dr. Kühn, Geschäftsführer der vaxxinova diagnostics Leipzig, einen detaillierten  Überblick.

Die bisher frei gegebenen Vorträge der Veranstaltung finden Sie hier:

icon „Brucella sp. - Nachweis bei Wildschweinen in Sachsen“ (1.09 MB)

icon „Änderung der Leistungssatzung der Sächsischen Tierseuchenkasse ab 1. Oktober 2015“ (439.65 kB)

icon „Der Weg zum Kupierverzicht“ (1.08 MB)